• Keine Artikel im Warenkorb
zur Kasse

Über uns

Unser Anspruch

Am steilen Südhang der Lägern im Limmattal gedeihen die Reben der Wettinger Weinbauern. Die steinigen, kalkhaltigen Böden verleihen den hier gewachsenen Weinen ihren typischen Charakter.

Eine naturnahe und nachhaltige Produktion bildet die Basis für unsere Qualitätsweine. Unsere Trauben werden nach den Richtlinien der „Integrierten Produktion“ bewirtschaftet. Seit vielen Jahren setzen wir uns eine Mengenbeschränkung von 800g/m2.

Im Weinkeller von Meinrad Steimer an der Rebbergstrasse wird der Traubenmost oder Jungwein unter stetiger Kontrolle zu Qualitätsweinen vinifiziert. Nach dem Ausbau teils in Stahltanks, Holzfässern oder Barriquefässern findet die Abfüllung der Weine in Flaschen statt. Weiss-und Roséweine gelangen bald nach der Abfüllung in den Verkauf. Die Rotweine reifen einige Zeit in der Flasche. So wird auch der im Barrique ausgebaute Wein vor dem Verkauf weitere 6-12 Monate in der Flasche gelagert.

Das Resultat unserer Anstrengungen zeigt sich in unseren qualitativ hochwertigen Weinen und und nicht zuletzt in den zahlreichen Auszeichnungen und Diplomen, die unsere Weine bisher erhalten haben.

Meinrad Steimer Weinbau – Kellermeister

1960 legte Josef Steimer mit dem Bau des Weinkellers mit Wohnhaus an der Rebbergstrasse 32 in Wettingen den Grundstein zur heutigen Weinkellerei.

Ab Herbst 1961 konnten die eigenen Weine erstmals in eigenen Räumlichkeiten vinifiziert werden. Nach einem Ausbau des Weinkellers 1973 wurden die seit 1955 betreuten Weine der Genossenschaft ebenfalls in der Kellerei an der Rebbergstrasse gepflegt.

1995 erfolgte die Betriebsübergabe an Meinrad Steimer.

Die Genossenschaft

Von ihren Traubenproduzenten übernimmt die 1951 gegründete Weinbaugenossenschaft die Trauben. Auf 5 Hektaren pflegen 28 Winzer über 25‘000 Reben der Sorte Pinot Noir in den Lagen Herrenberg und Scharten. Rund 30‘000kg Trauben, welche jedes Jahr geerntet werden, baut Meinrad Steimer zu 40‘000 Flaschen Wettinger aus.

In der über 65-jährigen Geschichte der Genossenschaft, standen Tradition und Innovation zugleich im Vordergrund.

Scroll to top