• Keine Artikel im Warenkorb
zur Kasse

Meinrad Steimer – Kellermeister

Meinrad Steimer bei der Arbeit in seinem Weinkeller…

Meinrad Steimer Weinbau

Der Grossvater von Meinrad Steimer führte einen Landwirtschaftsbetrieb mit Reben und war der Eigentümer und Trottmeister der roten Trotte. 1955 übernahm Meinrads Vater, Josef Steimer, die Weine der Weinbaugenossenschaft als Kellermeister und bewirtschaftete dazu noch eigene Reben.

Meinrad Steimer ist mit den Reben und auch mit dem Weinkeller aufgewachsen. Nach der Schule verbrachte er die Zeit dort mit seinem Vater. Die ersten eigenen Reben pflanzte er bereits 1981. Später kaufte er weitere zwei Rebparzellen hinzu. Vor über 20 Jahren übernahm er dann den Weinbaubetrieb seines Vaters und somit auch die Reben – 25 Aren eigenes Land und weitere 133 Aren Pachtland.

Ein Familienbetrieb

Im Betrieb arbeitet heute neben seiner Frau Yvonne und seinen Töchtern Manuela und Jasmin, auch seine Schwester Margrit Zwahlen-Steimer. Im Herbst unterstützen ihn weitere Erntehelfer. Bis vor kurzem waren auch noch seine Eltern, Josef und Margrit Steimer, im Rebberg und im Keller sehr aktiv.

Meinrad Steimers rund drei Hektaren bewirtschaftetes Rebland sind auf verschiedene Rebparzellen verteilt. Vor einiger Zeit pflanzte er auf einzelnen Flächen anstelle von Pinot Noir die Traube Pinot Gris. Ein Teil davon ist für  gestiegene Nachfrage, einer für den Dessertwein Träumli und ein weiterer Teil als Ersatz für bestehende alte Pinot Gris-Reben vorgesehen. Sobald genügend Pinot Gris-Trauben geerntet werden können, beabsichtigt er, einen Anteil davon im Barriquefass auszubauen.

„Mein Einsatz gilt der Gesamtheit des Wettinger Weinbaus und ich möchte den Wettinger Weinbau zusammen mit allen Beteiligten in eine gute Zukunft führen. Gemeinsam muss es uns gelingen…,“ ist Meinrad Steimer überzeugt.

Räbhüsli-Sonntig – von Beginn weg dabei

Meinrad Steimer war schon seit der ersten Durchführung mit seinem Räbhüsli dabei. Unterstützung erhält er durch seine  Familie und Verwandtschaft. Seine Spezialität ist ein feines Roweinrisotto von seinem Koch Max Misteli zubereitet. Meinrad Steimer‘s Räbhüsli zeichnet sich durch die Lage mitten im Wettinger Rebberg aus. Der steile Aufstieg/Abstieg wird am Räbhüslisonntig mit einem gespannten Seil „erleichtert“. Beim nächsten Räbhüsli-Sonntig lohnt es sich, hier einmal vorbeizuschauen…

Scroll to top